Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bachtelsurferausflug in die "Chäsi Girenbad"

 

Am Septembertreff  vom Dienstag haben wir die Chäsi Girenbad besucht.

Die Teilnehmenden welche gut zu Fuss waren, wanderten durch das Hinwilertobel nach Girenbad, wo sie in Rekordzeit von gut einer Stunde eintrafen.

Die restlichen Bachtelsurfer/innen  kamen mit Bus oder Auto "auf den Berg". Das Wetter war nicht sehr vielversprechend, aber wir hatten Glück, regnete es doch erst, nachdem unser Anlass fertig war.

Die Käsermeisterin Christa Egli erzählte uns, dass die Sennereigenossenschaft  Gyrenbad im Jahr 1866 mit 12 Mitgliedern gegründet wurde. Das heutige Käsereigebäude wurde im Jahr 1940 gebaut und seither mehrmals modernisiert.

Der Grossvater von Christa Egli übernahm 1958, vom Emmental kommend, die Chäsi. Er produzierte Tilsiter und stellte nach Absatzschwierigkeiten auf Emmentaler um.

1983 führte Paul Bieri die Chäsi, bis seine Tochter 2010 die heutige Chäsi Girenbad übernahm.

Die junge Käserin produziert ausschliesslich Käsespezialitäten, vorwiegend Rohmilchkäse.

Die Philosophie des Betriebs ist es, natürliche, regionale und einzigartige Spezialitäten herzustellen. Eine gute Wertschöpfung in der Region lassen. Das heisst kurze Transportwege, guten Milchpreis für die Bauern, damit diese von der Landwirtschaft auch wirklich leben können. Das bedingt aber, absolut gute Milchqualität (ohne Silage). Auf der sehr interessanten Homepage der Chäsi sind die Milchlieferanten aufgeführt.

Christa Egli erklärte uns auch genau, wie ein Käse hergestellt wird.

 

Anschliessend an die interessanten Infos durften wir, (ausgerüstet mit Plastikmantel, Häubchen und Schuhüberzügen) einen Rundgang durch die Produktion und den Käsekeller machen. Da konnten wir sehen, welche Käse bald in den Verkauf kommen, und welche noch reifen müssen.

Das hat natürlich Hunger und Durst gegeben! Und wir haben den abschliessenden Apero mit den verschiedenen Käsesorten und dem Weisswein genossen.

Nachdem wir uns im Laden mit den Käsespezialitäten eingedeckt hatten, ging es wieder heimwärts zu Fuss, mit Bus oder Auto.

Homepage: www.chaesi-girenbad.ch